5 Übungen zur Wintersport Vorbereitung

Der Winter steht vor der Tür und in den Bergen beginnt langsam die Ski- und Snowboardsaison. Richtiger Zeitpunkt um für sich selbst oder mit seinen Kunden die Vorbereitung auf den heißersehnten Wintersport zu beginnen.

Egal, ob Snowboard oder Ski, um Verletzungen vorzubeugen und eine möglichst gute Technik zu erlangen, verlangt es nach einem ausgewogenen Stabilitäts- und Mobilitätstraining im Voraus.

Hierfür haben wir euch 5 sinnvolle Übungen zusammengestellt, die ihr für euer eigenes Training oder das mit euren Kunden nutzen könnt:

 

1.Verbesserung der Kniestabilität durch Kniebeugen

Hierbei könnt ihr jegliche Varianten der Kniebeuge heranziehen. Ob gewöhnlicher Squat, Sumosquat oder Ausfallschritte. Sinnvoll für Skifahrer ist es dabei auch einmal Kniebeugen mit engem Stand zu trainieren.

Dabei ist das A und O natürlich jederzeit auf die korrekte Technik, den Knievorschub und die Leistungsstufe des Trainierenden zu achten!

img_3263

 

 

2. Verbesserung der Rumpfstabilität durch Planks

Auch hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Normaler Unterarmstütz, Seitstütz, Mountainclimber oder sogar in Verbindung mit Movement Patterns.

Beachte: Rumpf unter Spannung, Rücken gerade!

img_3219

img_6128

 

3. Verbesserung der Schultermobilität

Für den Stockeinsatz beim Ski aber auch als Prophylaxe für das Abfangen bei einem Sturz, ist eine gute Schultermobilität von Vorteil.

schulter

 

4. Verbesserung der Oberkörpermuskulatur

Eine Talabfahrt kann neben den Beinen auch für den Oberkörper zu einer Kraftprobe werden. Daher ist es wichtig, dass auch dieser in seiner ziehenden und in seiner drückenden Kette trainiert wird. In unserem Beispiel heute durch Brustdrücken und Rudern.

Wichtig: Auch hier immer auf die korrekte Technik achten!

img_0124img_0131

 

5. Verbesserung der Mobilität des Sprunggelenkes

Für eine schöne Technik aber auch bei Abfahrten durch die Buckelpiste, schadet ein Mobilitätstraining des Sprunggelenkes neben dem Stabilitätstraining durch Kniebeugen nicht. In unserem Beispiel mit Hilfe eines Powerbandes.

sg

 

Für alle Wintersportler und die, die es diese Saison das erste Mal versuchen – viel Spaß und vor allem bleibt gesund!